„Schwierige Zeiten lassen uns Entschlossenheit
und innere Stärke entwickeln“

Dalai Lama

Liebe Kameradinnen und Kameraden,
liebe Freunde und Förderer der Stuttgarter Feuerwehren,

das bevorstehende Weihnachtsfest sowie der anstehende Jahreswechsel, bietet die passende
Gelegenheit auf das ablaufende Jahr zurückzublicken.

Das kurz vor dem Abschluss stehende Jahr 2021 hat von uns allen sehr viel abverlangt. Die
Herausforderungen waren vielfältig und verlangten viel Entschlossenheit und Stärke. Leider
schränkt uns die SARS-CoV-2-Pandemie weiter ein. Besonders die Kinder- und Jugendarbeit,
Musik und Brandschutzerziehung, die Altersabteilungen sowie die wichtigen kameradschaftliche
Zusammenkünfte haben erheblich zurückstecken müssen. Auch im hauptamtlichen Bereich hat die
Pandemie weiter zu erheblichen Einschränkungen geführt. Von allen wurde ein Höchstmaß von
Disziplin abverlangt.

Bei einem der größten Unwetter, dass die Landeshauptstadt Stuttgart in den frühen Abendstunden
des 29. Juni 2021 erfasste, wurden alle Einheiten der Feuerwehr Stuttgart zur Bewältigung der
Schäden über Stunden eingesetzt. Wenige Tage später waren zuerst die Höhenretter und in der
Folge auch die Führungseinheit der Berufsfeuerwehr Stuttgart bei dem verheerenden und
unvorstellbaren Unwetter im Ahrtal wochenlang in einem sehr anstrengenden Einsatz gebunden.
Gerade bei diesem Einsatz waren Entschlossenheit und innere Stärke gefordert. Beim Großbrand
auf dem Betriebsgelände der SSB hat die Feuerwehr Stuttgart das vorhandene Leistungsspektrum
im entschlossenen Zusammenspiel zwischen Freiwilliger Feuerwehr und Berufsfeuerwehr
dargestellt.

Geschlossen und gut abgestimmt gingen die Vertreter des Stuttgarter Feuerwehrwesens ab dem
Frühsommer 2021 auf die Verwaltung und die politischen Mandatsträger der im Stuttgarter
Gemeinderat vertretenen Fraktionen/Gruppierungen zur Aufstellung des Doppelhaushalts
2022/2023 zu, um in der Folge den am 17. Dezember 2021 beschlossenen und für das
Feuerwehrwesen sehr erfreulichen Doppelhaushalt erzielen zu können.

Im Rahmen der Verbandsversammlung des Stadtfeuerwehrverband Stuttgart e. V. durften wir
unseren Oberbürgermeister Dr. Frank Nopper, Bürgermeister Dr. Clemens Maier sowie zahlreiche
Stadträte begrüßen. In den Grußworten kam die große Wertschätzung gegenüber der gesamten
Feuerwehr Stuttgart zum Ausdruck.

Mit der derzeitigen Überarbeitung des Feuerwehrbedarfsplans, möchte die Feuerwehr Stuttgart
entschlossen ihre Stärke zum Wohle der Bürgerschaft weiterentwickeln.

Der Stadtfeuerwehrverband Stuttgart e. V. dankt allen für ihr entschlossenes Eintreten für unser
Feuerwehrwesen, wünscht nach einem herausfordernden Jahr ein frohes Weihnachtsfest und alles
Gute für das kommende Jahr 2022.

Stadtfeuerwehrverband Stuttgart e. V.
Thomas Häfele
Vorsitzender